Leseproben

Opa, du nervst!

37-41leicht

41

So ein kleiner Schwindel fällt ihm leicht. Und es macht ihm nichts, wenn ich draufkomm, dann zwinkert er mir zu. Und ich zwinkere zurück. Zwink!, und schon ist er wieder leichter, und er springt von einem Vergnügen zum anderen, dass die Oma ihn schon mahnt, er soll den Buben nicht verderben. Mich. Aber zu spät. Ich seh ihn schon so leicht, als würd er auf einem Trampolin oder auf einer riesigen Feder auf und ab und auf und ab und immer weiter, immer höher springen. Längst hat er das Hausdach durchstoßen, und ich muss einige Geduld haben, bis er wieder herunter kommt und Schwung holt auf meiner Feder. Jetzt fliegt er schon und jubelt, das klingt wie ein Echo auf der Alm, so hoch, so weit, so leicht.

 

Folie1

1 Es war einmal ein tiefer dunkler Wald.

2 In diesem Wald lebten viele Tiere, kleine und größere. Und Pflanzen wuchsen, grün und dicht.

3 Eine geheimnisvolle Stille war in allem, und verträumt legte sich die Nacht zum Ausruhen in die Bäume.

4 Der König liebte seinen Wald sehr und war sehr stolz auf ihn. „Geht´s dem Wald gut, geht´s uns allen gut“, sagte er.

5 Immer wieder kam der Forsthauptmann zum König und berichtete und erzählte ihm Geschichten aus dem Wald…

 

Ich mal mal meinen Opa

ICH MAL MAL MEINEN OPA…
…DAS WIRD EIN KOMISCHES BILD
MAL IST ER LUSTIG
MAL IST ER WILD
DANN IST ER SCHLÄFRIG
DANN SCHLÄFT ER EIN
DANN SCHNARCHT ER HEFTIG
DANN TRÄUMT ER FEIN
DANN WIRD ER MUNTER
UND KENNT SICH NICHT AUS
UND SUCHT SEINE PATSCHEN
IM GANZEN HAUS
MAL LIEST ER ZEITUNG…

10-11zeitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s